Die Korrespondenz des Astronomen und Kalendermachers Gottfried Kirch (1639-1710)
Bde. 1-3

Die Korrespondenz des Astronomen und Kalendermachers Gottfried Kirch (1639-1710)<br>Bde. 1-3
Bild vergrößern

250,00 EUR

inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: 3-4 Tage

Autoren: Herbst, Klaus D. /
ISBN: 978-3-934601-95-6

Die Korrespondenz des Astronomen und Kalendermachers Gottfried Kirch (1639-1710)<br>Bde. 1-3

Details

Die Korrespondenz von Gottfried Kirch in drei Bänden bietet Möglichkeiten, die Welt eines Gelehrten im 17. Jahrhundert nicht nur wissenschaftshistorisch zu erfassen, sondern auch kultur-, literatur- und kirchengeschichtlich. Mit der Bereitstellung von neuem Material für die Forschung verschiedener historischer Disziplinen wird den in der Literatur erhobenen Forderungen nach Edition der brieflichen Quellen des Barockzeitalters und nach Auswertung der Briefe unter interdisziplinären Aspekt Rechnung getragen. Die Korrespondenz umspannt den zeitlichen Rahmen von 1665 bis 1709. Sie liefert Details über das Entstehen und Nutzen von astronomischem und industriellem Wissen in der Phase der Frühaufklärung, wobei Kirch von etwa 1680 an als Knotenpunkt des astronomischen Informationsflusses in den deutschen Ländern mit Verbindungen zum Ausland erscheint. Die Berufung zum ersten Societätsastronomen nach Berlin spiegelt sich ebenfalls in den Briefen wieder. Ferner findet man Einzelheiten über das familiäre Leben des Gelehrten sowie über die politische Situation in verschiedenen deutschen Städten und Ländern der Zeit. Für die Literaturgeschichte ist er als Kalenderautor und durch die in seinen Schriften eingebundenen Lehrgespräche von Interesse. Die Briefe geben bisher unbekannte Details über Drucker und Verleger preis. Die Auseinandersetzung um den Pietismus um 1690 in Leipzig finden ebenfalls ihren Niederschlag. Um 1699 stehen mehrere Schreiben im Zusammenhang zur Kalenderreform in den protestantischen Ländern.

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

Kundenlogin

E-Mail-Adresse:
Passwort:
Passwort vergessen?